WasserShiatsu® (WATSU®)

 

WATSU® ist eine sehr wirksame und vielseitig anwendbare Körpertherapie, die seit 1980 aus dem Zen-Shiatsu entwickelt wurde und die heilenden und unterstützenden Qualitäten des warmen Wassers (ab 32°C) nutzbar macht.

 

WasserShiatsu (WATSU) heißt, sich im körperwarmen Wasser tragen, bewegen, dehnen und massieren zu lassen, und Schwerelosigkeit und Hingabe zu erfahren. WATSU ist eine Körperarbeit, die der Amerikaner Harold Dull seit 1980 in seiner Massageschule im kalifornischen Hot Springs aus dem Zen-Shiatsu entwickelt hat. In einer Wassersitzung wird der Klient/die Klientin, zusammen mit dem Wasser, wie auf einem weich gepolsterten Massagetisch von mir getragen. Selbst nichts zu tun, fällt Menschen, die im täglichen Leben aktiv und gefordert sind, nicht immer leicht. Das Ur-Element Wasser trägt uns, vermittelt ein Gefühl von tiefer Geborgenheit, unterstützt Veränderungsprozesse und lässt neues Urvertrauen entstehen. Die Anwendung wirkt somit auch auf das seelische Gleichgewicht harmonisierend, aktivierend und heilend.

 

Es werden vorrangig die Wirbelsäule und die Hauptgelenke des Körpers bearbeitet, Akupressurpunkte aktiviert und Meridiane gestreckt. Durch die körperliche und emotionale Sicherheit die WATSU vermittelt, nährt es die Seele und erlaubt ein Hineingleiten in einen tiefen meditativen Zustand. Ein wesentliches Prinzip des WATSU ist das des SEINS und nicht des TUNS. Zu erleben, daß der freie Fluß der Lebensenergie ein natürlicher Zustand ist, der uns auch im Alltag begleiten kann, ist heilsam und nicht wenige Menschen genießen auch noch Tage nach ihrer WATSU-Sitzung dieses sanfte Strömen einer aus dem Wasser wiedergewonnenen Stärke.

Watsu-Anwendung
Watsu-Anwendung